• Image

Zeltlagernachlese der JF Otternhagen

 

Kaum war die Kinderfeuerwehr ein paar Stunden abgereist, kamen am 17. Juli 16 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Otternhagen sowie 7 Betreuer*innen im Abschnittszeltlager in Bokeloh an. Die Jugendlichen richteten sich ihren Zeltplatz ein, erkundeten das Lager und fanden sich in die Lager-Routinen ein. Am späten Nachmittag wurde das Zeltlager offiziell eröffnet und nach dem Abendessen mit einer Zeltdisco eingeleitet. Vor den Jugendlichen lag eine Woche voller Spaß, Spielen, Gemeinschaft und grandiosem Wetter.

Am darauf folgenden Tag wurde die Umgebung von Bokeloh durch einen Orientierungsmarsch erkundet, an dem zwei otternhagener Gruppen teilnahmen und dabei einige Aufgaben erfüllen mussten. Außerdem standen während der Woche Sportspiele auf dem Programm. So gab es einen Schwimmwettbewerb im nahe gelegenen Freibad, bei dem je sechs Schwimmer*innen verschiedene Aufgaben erfüllen mussten, wie etwa ein Schlauchboot hinüber zu paddeln oder ein Puzzle am Ende der Bahn zu absolvieren. Nach den Jugendgruppen entschlossen sich auch noch die Otternhagener Betreuer*innen, den Schwimmwettbewerb zu absolvieren. Dem schlossen sich sogar noch einige weitere Betreuer*innen-Teams an.

Während der Woche gab es außerdem noch den Brennball-Wettkampf und das Ultimate-Frisbee-Turnier für die Älteren sowie Völkerball für die Jüngeren. Mit gutem Spiel und lauter Anfeuerung desjenigen Otternhagner*innen, die gerade nicht spielten sowie der Betreuer konnten sich die Teams in mehreren Wettkämpfen weiter qualifizieren und einige Spiele gewinnen.

Das Abendprogramm bestand aus unterschiedlichen Shows. Dabei nahm Christobal für Otternhagen an „1, 2 oder 3“ teil und holte dabei wichtige Punkte. Am vorletzten Abend wurden dann auch die Fackeln, die über die Woche hinweg gebaut werden sollten abgebrannt, die teilweise eine beträchtliche Brenndauer hatten. Der Mittwochabend war zudem der Besuchertag, bei dem Eltern und Mitglieder der Einsatzabteilung die Jugend besuchten und einen gemütlichen Grillabend verbrachten. Dieser wurde zu Ehren des verstorbenen Heinz Segelkes veranstaltet, der die Jugendfeuerwehr Otternhagen gegründet hatte und ihr eine größere Summe Geld vermachte. Zudem wurde in diesem Rahmen der aus Ungarn angereiste Markus Bankert für seine langjährige Feuerwehrmitgliedschaft geehrt. Auch Markus welcher der JF Otternhagen zu deren Anfangszeiten angehörte bedankte sich mit einer Spende in Höhe von 200€ für die Jugendfeuerwehr, für seien Ehrung.

Des Weiteren schafften alle Mitglieder es, das Abzeichen Jugendflamme (Stufe I bzw. II) zu erreichen und hierbei ihr Feuerwehrwissen und sportliche Leistungen zu demonstrieren.

Während der Woche blieb jedoch auch genug Zeit für Schwimmbadebesuche, Wasserschlachten, lustige Aktionen und Spiele. Bei heißem Wetter bis an die 40°C war dies jedoch ach notwendig. Es wurden Freundschaften mit anderen Feuerwehren und Jugendlichen geknüpft, so unterstützten an jedem Tag Otternhagener Jugendliche die JF Esperke, die nur mit wenigen Mitgliedern angereist war. Auch wurden gleich zwei Zeltlagerhochzeiten durchgeführt: Thorben und Leon feierten eine wunderschöne Hochzeit in Bademantel und Krawatte . Somit war die Freizeit neben Wasseraktivitäten, Bravo lesen und im Schatten chillen auch mit Hochzeitsvorbereitungen gefüllt.

Am Ende konnten die Jugendfeuerwehr Otternhagen den 16. Platz erreichen und während der Woche noch so viel mehr persönliche Erfolge, schöne Erlebnisse, unvergessliche Erinnerungen und Gemeinschaftsgefühl erleben.