Sachunterricht

Sachunterricht bei der Feuerwehr

Immer wenn das Thema „Feuer und Feuerwehr“ auf dem Stundenplan steht, sind die Drittklässler der Grundschule Otternhagen mit Feuer und Flamme dabei. Zum praktischen Anschauungsunterricht geht es dann nach nebenan, auf Besuch bei der Ortsfeuerwehr Otternhagen.

 Ortsbrandmeister Sascha Schneider und seine Kameraden hatten sich ein umfangreiches Programm für die Klassen von Monika Marggraf und Tobias Schapher einfallen lassen. Jugendwart André Fenske führte Experimente mit Feuer durch, Sabrina Stucke und Lars Müller informierten über die persönliche Ausrüstung der Feuerwehrleute und zeigten, wie schwer ein Atemschutzgerät ist. Ortsbrandmeister Schneider führte zusammen mit Karsten Schneider das Tanklöschfahrzeug vor. Unterstützt wurde die Ortsfeuerwehr Otternhagen dabei von Scharrels stv. Ortsbrandmeister Gregor Albers, der das Löschfahrzeug aus Scharrel mitbrachte sowie von Carsten Weidner und Bernd Oppermann von der Ortsfeuerwehr Neustadt, die den Rüstwagen mit seiner umfangreichen technischen Beladung vorführten.

Nach zwei Stunden hatten die Kinder viel gelernt, z.B. wozu die Feuerwehr Funkgeräte braucht, wie viele Badewannen voll Wasser im Tanklöschfahrzeug stecken und was die Feuerwehrleute im Einsatz alles mit sich herumtragen müssen. Die Einsatzkräfte beantworteten auch bereitwillig viele Fragen, so dass die Schülerinnen und Schüler gut gerüstet für die Klassenarbeit sind. Die Kinder bedankten sich mit einem kräftigen Applaus und wurden zum Abschied von Jugendwart Fenske zur Jugendfeuerwehr eingeladen, sobald sie 10 Jahre alt sind.

Text: M. Fachmann

Wir bedanken uns nochmal recht herzlich bei den Kameraden aus Scharrel sowie aus Neustadt, die sich die Zeit genommen haben, uns bei dieser Aktion zu unterstützen !