• Image

Sachunterricht bei der Feuerwehr

Auf dem Lehrplan für das Fach Sachunterricht steht im dritten Jahrgang das Thema „Feuer und Feuerwehr“. Um das nicht nur theoretisch zu lernen, besuchten die beiden dritten Klassen der Grundschule Otternhagen die benachbarte Freiwillige Feuerwehr. Dort wurden die Schülerinnen und Schüler von Jugendfeuerwehrwart Matthias Lau und seinen Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehren Otternhagen, Scharrel, und Basse empfangen.

In Gruppen aufgeteilt wurden verschiedene Stationen angeboten, an denen sich die Kinder informieren konnten. Tragkraftspritzenfahrzeug, Löschgruppenfahrzeug und Tanklöschfahrzeug wurden gezeigt und die vielen Geräte auf den Fahrzeugen wurden erklärt. Die persönliche Schutzausrüstung und die Ausrüstung für Atemschutzgeräteträger wurden vorgeführt und durften auch angefasst und ausprobiert werden. Die Kinder staunten, was Atemschutzgeräteträger im Einsatz alles tragen müssen und wie schwer die Ausrüstung ist. Die Schülerinnen und Schüler, die bereits in einer Kinderfeuerwehr aktiv sind, konnten ihr Wissen schon mal unter Beweis stellen.

Das Highlight war natürlich die Station mit den Feuer-Experimenten, bei der die Mehlstaubexplosion und Brände, die sich nicht mit Wasser löschen ließen, Eindruck machten. Nicht zuletzt weckte dieser „Unterricht“ auch die Lust auf Feuerwehr. Um den Schülerinnen und Schülern den Kontakt zu „ihrer“ Jugendfeuerwehr zu erleichtern, wurden sie mit Informationsmaterial versorgt.

sdr