Jahresdienstversammlung 2011

Jahresdienstversammlung 2011

Bericht des Jugendwartes André Fenske

Die Stärke der Jugendfeuerwehr beläuft sich auf 26 Mitglieder, 11 Mädchen und 15 Jungen.

Die Dienste der JF gestalteten sich aus Feuerwehrtechnik und allgemeiner Jugendarbeit.

Es wurden in 55 Veranstaltungen 223h Arbeit geleistet, welche sich aus 74h Feuerwehrtechnik und 53h allgemeiner Jugendarbeit zusammen­setzen, Zeltlager mit 96h. Der außerdienstliche Zeitaufwand für die Betreuer beläuft sich auf ca. 250 Mannstunden, inkl. Sitzungen auf Stadt- und Regionsebene.

Ein Highlight des Jahres war das Zeltlager im Ortsbereich.

 

Bericht des Ortsbrandmeisters Sascha Schneider

Berichtet wurde von 5 Einsätzen und zwei Einsatzübungen im Jahr 2011. Für die Einsätze und Einsatzübungen sind insgesamt 114,25 Stunden angefallen. Es wurden insgesamt 436 Stunden für Lehrgänge geleistet.

Im ersten Halbjahr wurde für den Stadtwettkampf geübt und parallel die Truppmann-Ausbildung weitergeführt.

In der zweiten Jahreshälfte stand die Ausbildung am neuen TLF im Mittelpunkt des Geschehens.

Es wurde sofort, nachdem das neue Tanklöschfahrzeug im Juli bei der Ortsfeuerwehr Otternhagen war, damit begonnen, die Einsatzkräfte am Fahrzeug auszubilden. Es wurde Fahrzeug- Und Gerätekunde durchgeführt, Maschinistenausbildung betrieben und Fahrer eingewiesen.

Die letzten Monate wurden genutzt für eine Erste-Hilfe-Ausbildung.

In Zahlen ausgedrückt bedeutet das für 2011 folgendes:

Für die interne Ausbildung wurden dieses Jahr 1508,5 Stunden geleistet.

Gut 1900 Stunden für Lehrgänge und Übungsdienste belegen, dass wir hier in Otternhagen eine recht gut ausgebildete und auch sehr motivierte, lernbereite Mannschaft haben.

Am Gerätehaus wurde auch wieder einiges an Arbeit investiert. Dafür wurden insgesamt 67,5 Stunden geleistet.

Für allgemeine Feuerwehrarbeit und auch alle Treffen, die mit der Beschaffung des neuen TLF zu tun haben (deswegen sind es in diesem Jahr auch so viele), wurden 586,75 Stunden geleistet.

Somit wurden von uns insgesamt 2713 Stunden Arbeit für die Feuerwehr geleistet.

 

 

Mitgliederstand:

55 Kameradinnen und Kameraden in der Einsatzabteilung

21 Kameraden in der Altersabteilung

76 Mitglieder in der Fördernden Abteilung

Das ergibt eine Gesamtmitgliederzahl von 152 Mitgliedern

+ Jugendfeuerwehr.

Am 21. August, im Rahmen des Sommer­festes, fand die offizielle Fahr­zeugübergabe statt. Der Orts­brand­meister bedankte sich bei allen Beteiligten, insbesondere bei der Jugendfeuerwehr, für die Mithilfe bei der Feier.

Weiterhin bedankte er sich für die Teilnahme an den vielen Terminen im Jahr sowie für die geleistete Arbeit der ganzen Mannschaft.

 

GB2011_1NEU

Hier das Gruppenfoto der geehrten, beförderten und gewählten Kameradinnen und Kameraden, sowie der stellvertretende Stadtbrandmeister Sebastian Röhr und Ortsbrandmeister Sascha Schneider

 

Wahlen:

 

Zum stv. Ortsbrandmeister wurde Christian Stolle gewählt.

Als Beisitzer zum Ortskommando wurden die Funktionsträger

Gerätewart Axel Siemers

Schriftführerin Sabrina Stucke

Kassenwartin Birgit Rodewald

Sicherheitsbeauftragter Peter Brendel

Pressewartin Martina Fachmann

gewählt.

Neuer Kassenprüfer ist Jan Wallner.

 

 

Beförderungen:

Sabrina Keller zur Oberfeuerwehrfrau

Christian Fenske zum Hauptfeuerwehrmann

Matthias Lau zum Hauptfeuerwehrmann

Sascha Eickmann zum Hauptlöschmeister

 

Karina Hanselmann wurde aus der Jugendfeuerwehr übernommen und zur Feuerwehrfrauanwärterin ernannt.

 

Ehrungen:

Axel Baron und Nils Rudolph 25 Jahre Mitgliedschaft (waren nicht anwesend)

Walter Kölling und Heinrich Dudenbostel 60 Jahre Mitgliedschaft