Grundschüler zu Besuch

 

Grundschüler erfahren viel Interessantes bei der Feuerwehr

 

Wie viele Badewannen voll Wasser sind in einem Tanklöschfahrzeug? Kann man unter einer Atemschutzmaske sprechen? Und wie schwer ist die Ausrüstung von Feuerwehrleuten? Diese und viele weitere Fragen bekamen die dritten Klassen der Grundschule Otternhagen bei der Feuerwehr beantwortet.

 

Im dritten Schuljahr stehen die Themen Feuer und Feuerwehr im Sachunterricht auf dem Stundenplan, da passt ein Besuch bei der benachbarten Feuerwehr gut ins Konzept. Die Lehrerinnen Susanne Bosse-Kandler und Caroline Senth hatten die Kinder gut auf den Besuch vorbereitet und sie brachten auch eine ganze Menge Fragen mit.

Ortsbrandmeister Sascha Schneider und seine Kameraden stellten das Tanklöschfahrzeug vor und zeigten die persönliche Ausrüstung der Feuerwehrleute einschließlich Atemschutzausrüstung. Die Kinder durften sich selber ausrüsten und waren beeindruckt vom Gewicht, das die Feuerwehrleute im Einsatz mit sich herumtragen müssen. Bei Experimenten mit Feuer wurde gezeigt, welche Materialien wie schnell brennen und wie beeindruckend eine Mehlstaubexplosion ist.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch den stellvertretenden Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Scharrel, Gregor Albers, der das Scharreler Löschgruppenfahrzeug vorstellte. In der nächsten Woche wird das erworbene Wissen in einer Klassenarbeit abgefragt – „Erfahrungsgemäß die Arbeit mit den meisten Einsen“, wie Susanne Bosse-Kandler berichtete. Zum Abschluss gab es noch eine kleine Weihnachtsleckerei für jedes Kind. Lehrerinnen und Kinder bedankten sich herzlich bei den Feuerwehren Otternhagen und Scharrel für die tolle Präsentation und dass sich so viele KameradInnen die Zeit dafür genommen haben.

 

GSbeiFF_122011_Klein

Die Grundschüler mit ihren Lehrerinnen und den Kameraden aus Scharrel und Otternhagen

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Gregor Albers von der Ortsfeuerwehr Scharrel für die tatkräftige Unterstützung dieser Aktion !!