Feuerwehr zum Anfassen für Otternhagener Kinder

Die Ortsfeuerwehr Otternhagen hat ihr Kinderfeuerwehr-Projekt „Fire-Starter-Kids“ begonnen. Zum ersten Termin unter dem Motto „Feuerwehr zum Anfassen“ haben die Betreuer Sabrina Keller, Madeleine Gruhn und Janek Krüger mit Unterstützung des Jugendfeuerwehrwartes Matthias Lau den Kindern erst einmal den Notruf „112“ nahegebracht und wie man ihn richtig durchführt. Um gewappnet zu sein, wenn man auf eine nicht ansprechbare Person trifft, wurde in der Runde die stabile Seitenlage geübt. Es wurde gezeigt, wie auch Kinder es problemlos schaffen, eine erwachsene Person in die richtige Lage zu bewegen. Rote Autos waren natürlich auch wichtig, deshalb durften sich die Kinder das Tanklöschfahrzeug und das Tragkraftspritzenfahrzeug ganz genau anschauen und den Betreuern dazu Löcher in den Bauch fragen. Zum Abschluss gab es dann noch Hotdogs, so dass alle satt und zufrieden nach Hause gehen konnten. Die Aktion ist offenbar gut angekommen, der 8jährige Peet wäre am liebsten gleich am nächsten Tag wieder zur Feuerwehr gegangen.

Der nächste Termin für die Fire-Starter-Kids ist Samstag, der 8. Dezember. Von 16 bis 18 Uhr wird eine Knicklicht-Rallye veranstaltet, zum Ende gibt es Lagerfeuer und Stockbrot. Es sind alle Kinder zwischen 8 und 12 Jahren dazu eingeladen. Für die bessere Planung wird um Anmeldung unter der Mailadresse kids@ff-otternhagen.de gebeten. Weitere Termine sind alle zwei Monate geplant. Bei Erfolg soll das Projekt zur Gründung einer Kinderfeuerwehr in Otternhagen führen.