Brand eines Mähdreschers

Wir wurden alarmiert zu einem Mähdrescherbrand in Scharrel. Dieser hatte zusätzlich einen Flächenbrand auf dem Stoppelacker verursacht. Beides wurde mit vereinten Kräften aus Scharrel, Metel und Neustadt bekämpft und eine weitere Ausbreitung erfolgreich und zügig verhindert.

Gebäudebrand

Wir wurden zur Unterstützung nach Neustadt in die Mittelstraße gerufen. Dort stand ein Geschäftslokal im Erdgeschoss eines mehrstöckigen Hauses in Flammen.

Die Abbildung zeigt einen Blick von der Rückwand der Fahrzeughalle in Richtung der drei Hallentore.

Bautagebuch Feuerwehrgerätehaus Otternhagen 26.07.2020

Der Baufortschritt am neuen Feuerwehrgerätehaus Otternhagen ist deutlich sichtbar. Die zukünftige Fahrzeughalle wurde bereits mit Seitenwänden ausgestattet. Auch die Arbeiten an der Dacheindeckung des Dienstgebäudes wurden fortgesetzt. Fenster und Außentüren sind in diesem Teil des Feuerwehrgerätehauses bereits eingesetzt.                

Diese Aufnahme zeigt die Fahrzeughalle in der Seitenansicht. Der linke Zugang im Verbindungsbauwerk führt in das Dienstgebäude und wurde verschlossen. Über den rechten Durchgang wird Raum für Reinigungs- und Pflegearbeiten erreicht.

Bautagebuch Feuerwehrgerätehaus Otternhagen 12.07.2020

Seit unserem Richtfest sind die Arbeiten am neuen Feuerwehrgerätehaus Otternhagen weiter vorangeschritten. Mittlerweile wurden die Fenster im Dienstgebäude eingesetzt und das Bauwerk geschlossen. Der Hochbau der Fahrzeughalle hat begonnen. Die fertiggestellte Stahlträgerkonstruktion vermittelt bereits jetzt schon einen Eindruck von der Größe des zukünftigen Einstellplatzes für unsere Einsatzfahrzeuge.      

Auf dem Foto hält Dachdeckermeister und Geschäftsführer Mario Dammann den feierlichen Richtspruch. Links daneben: Dachdecker und Feuerwehrkamerad Tim Gödecke.

Bautagebuch Feuerwehrgerätehaus Otternhagen 18.06.2020 – Wir feiern Richtfest!

Auf der Baustelle des neuen Feuerwehrgerätehauses in Otternhagen wurde ein ganz besonderer Meilenstein erreicht: Wir feierten Richtfest! Aufgrund der Schutzmaßnahmen, die vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus schützen sollen, fand dieses besondere Ereignis lediglich in einem kleinen Rahmen als Pressetermin statt. Neben Vertretern der Verwaltung, Politik, Presse und Stadtfeuerwehr waren